FENSTER ZUR WELT

Unsere Ladenöffnungszeiten

Montag
12:00 - 18:30
Dienstag
10:00 - 18:30
Mittwoch
10:00 - 18:30
Donnerstag
10:00 - 18:30
Freitag
10:00 - 18:30
Samstag
10:00 - 17:00
Sonntag
geschlossen
TRAVEL BOOK SHOP
Rindermarkt 20, 8001 Zürich
Telefon +41 (0) 44 252 38 83

Kommen Sie vorbei

TRAVEL BOOK SHOP
Rindermarkt 20, 8001 Zürich
Telefon +41 (0) 44 252 38 83

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


TRavel Book Shop

The Grand Tour

Architekt Harry Seidler verbrachte mehr als 50 Jahre mit Reisen rund um die Welt, auf denen er die Meisterwerke der Baukunst von 3000 v. Chr. bis zur Gegenwart ausführlich fotografisch dokumentierte. Dank der guten Ratschläge, die ihm sein Bruder Marcell, seines Zeichens Fotograf von Beruf, zeitig mit auf den Weg gab („Verwende nur Leica-Kameras und Kodachrome-Filme, die archivarisch sind“), entwickelte sich Seidlers Hobby schnell zur Leidenschaft und es entstand schließlich ein eindrucksvolles Archiv der Weltarchitektur.

Seidlers Fotografien, auf denen u.a. die berühmtesten Bauwerke der Welt abgebildet sind, illustrieren Geschichte und Stil der Baukunst in Europa, dem Nahen Osten, Asien und Amerika. Nach Ländern geordnet und in Kapitel eingeteilt sowie jeweils mit einer kurzen Einführung zur Architekturgeschichte versehen, bietet The Grand Tour Globetrottern, Studenten, Architekturfans und Historikern die Möglichkeit, die Gebäude der Welt anhand der Fotografien einer einzelnen Person durchzublättern – die Früchte eines leidenschaftlichen Unterfangens aus einem halben Jahrhundert.

 

The Grand Tour

Autor: Seidler, Harry
Verlag: Taschen Verlag
Erscheinungsjahr: 2013
ISBN: 978-3-8365-4461-0
CHF 21.90

 


Der Autor:

Harry Seidler, 1923 in Österreich geboren, studierte Architektur an der Universität von Manitoba in Winnipeg. Ein Stipendium brachte ihn an die Harvard University, an der er die Meisterklasse von Walter Gropius besuchte. Später absolvierte er ein Designstudium bei Josef Albers am Black Mountain College in North Carolina. 1946-1948 arbeitete er mit Marcel Breuer in New York und 1948 mit Oscar Niemeyer in Rio de Janeiro. Im gleichen Jahr wanderte er nach Australien aus, wo er 1949 in Sydney sein eigenes Büro eröffnete. Er hatte Lehraufträge an der Harvard School of Design, der ETH in Zürich und der University of Sydney. 1996 wurde ihm die RIBA Goldmedaille verliehen. Er starb am 9. März 2006.

 

 

Bildzitate ©: Urheberrechtlich geschütztes Material